Mittwoch, 11. Mai 2022, 19.00 Uhr

Jung und leidenschaftlich:

Das Wiener Celloquartett Die Kolophonistinnen

Die vier Nachwuchskünstlerinnen und der unvergleichliche, leider viel zu selten zu geniessende Klang eines Celloquartetts verheissen eine gute Stunde höchst amüsanter Musik.

Die Kolophonistinnen
Programm nach Ansage

Der Name des Wiener Celloquartetts Die Kolophonistinnen bezieht sich auf das Kolophonium, das bernsteinfarbene Baumharz, das die Haftreibung zwischen Bogen und Saite erzeut und den wunderbaren Klang der Celli erst möglich macht.
Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2014 konzertieren die vier jungen Cellistinnen regelmässig im In- und Ausland und können auf einige Wettbewerbserfolge zurückblicken. In den Jahren 2015 und 2017 erspielten die Kolophonistinnen den 1. Preis des österreichischen Musikwettbewerbs «Prima La Musica».
Des Weiteren veröffentlichten sie im Mai 2020 mit dem Label Gramola ihre Debut-CD, die den Titel «Heldinnenleben» trägt.

dieKolophonistinnen.at

We use cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.