Programm

5. Konzert

Freitag, 18. Mai 2018, 20.00 Uhr
Konzertdauer ca. 100 Minuten
anschliessend Schlummertrunk mit den Künstlern in der Eden Bistro-Bar

Grooving Klezmer

Helmut Eisel, Klarinette
Sebastian Voltz, Klavier

Derart bunt und voller Überraschungen sind Konzerte selten. Denn «Grooving Klezmer» ist einfach anders – hochemotional, ungemein inspirierend und ganz aus der Laune des Moments geboren!

Wenn Helmut Eisel (Klarinette) und Sebastian Voltz (Klavier) die Bühne betreten, ist zumindest eines klar: dass das, was die beiden Individualisten ihrem Publikum bieten werden, sich garantiert in keine stilistische Schublade stecken lässt. Musizierend erzählt das Duo Geschichten – vital und lebensbejahend, mit einem ganz eigenen Blick für die Schönheiten dieser Welt, hie und da auch voll Melancholie im Angesicht von Leid und Trauer.

In Sebastian Voltz hat Helmut Eisel seinen kongenialen Gegenpart gefunden: einen, der Paroli bietet und mit jazzig inspirierten Wendungen das dialogische Wechselspiel der Instrumente befeuert. Ihr Publikum fordern Eisel & Voltz ganz unverblümt dazu heraus, in fremde Welten einzutauchen, die Perspektive zu wechseln und auch scheinbar Bekanntes mit neuen Ohren zu hören – verblüffend lebendig, unwiderstehlich gefühlvoll und garantiert bei jedem Auftritt anders.

Grooving Klezmer

Die ersten Grundlagen des Klarinettenspiels erlernte Helmut Eisel von seinem Grossvater. Während seines Mathematikstudiums und der anschliessenden beruflichen Tätigkeit als Unternehmensberater und Softwareentwickler spielte er später in diversen Jazzbands und sammelte erste Erfahrungen als Arrangeur. Ausschlaggebend für Helmut Eisels musikalischen Weg war die Begegnung mit Giora Feidman, mit dem er seit 1989 immer wieder im Rahmen von Workshops und gemeinsamen Konzerten zusammengearbeitet hat. Regelmässig wirkt er seit 1992 als Dozent bei den Sommerworkshops «Klezmer & Clarinet in the Galilee» in Safed und Jerusalem (Israel) mit. Auch diverse CDs dokumentieren die inspirierende Zusammenarbeit der beiden kongenialen Klarinettisten, darunter die Feidman-CD «The Spirit of Klezmer» (2008). Im intensiven Austausch mit Feidman lernte Helmut Eisel die Klezmermusik und ihre tiefe spirituelle Bedeutung kennen, die zur Inspiration für zahlreiche eigene Kompositionen und Improvisationen wurde.
mehr zu Helmut Eisel

Der Pianist Sebastian Voltz, 1980 in Neunkirchen Saar geboren, erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit sieben Jahren. Zwischen 2001 und 2008 studierte er an der Hochschule für Musik in Saarbrücken in der Klasse des renommierten Pianisten Prof. Thomas Duis. 2003 wurde er beim Walter-Gieseking-Wettbewerb in Saarbrücken mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Im Laufe der Zeit hat Sebastian Voltz sich nicht nur als Solist hervorgetan. Sein Repertoire ist breit gefächert: Er beschäftigt sich intensiv mit Kammermusik und Liedbegleitung und schreckt dabei auch keinesfalls vor seltenen Besetzungen zurück, wie sein Projekt, das Duo «les éclats du son» mit dem Percussionisten Max Riefer, beweist. Seine zahlreichen Konzerte führen Sebastian Voltz regelmässig über die Landesgrenzen hinweg. Mehrere CD- und Live-Vinyl-Produktionen dokumentieren seine vielseitigen Arrangements und Kompositionen.
mehr zu Sebastian Voltz

 

Konzert 1 2 3 4 5 6 7 8

zurück zum Programm 2018