Programm

2. Konzert

Sonntag, 5. Mai 2019, 17.00 Uhr
Konzertdauer ca. 75 Minuten, anschliessend Apéro

Die Königin spricht

Konzert zur Einweihung der restaurierten Bossart-Orgel (1831)
Guy Bovet und Marc Fitze, Orgel

Carl Philipp Emmanuel Bach
(1714 – 1788)
Vier Duette für zwei Orgeln
Christian Heinrich Rinck
(1770 – 1846)
Variationen über
«Freu Dich sehr, o meine Seele»
Wolfgang Amadeus Mozart
(1756 – 1791)
Andante in F-Dur für eine
Orgelwalze KV 616
Wolfgang Amadeus Mozart
(1756 – 1791)
Adagio-Allegro-Adagio KV 594
für Orgel vierhändig
Robert Schumann
(1810 – 1856)
Vier Skizzen op. 58
Heinrich Justin Knecht
(1752 – 1817)
Die durch ein Donnerwetter
unterbrochene Hirtenwonne
Pater Anselm Schubiger
(1815 – 1888)
Caecilienmarsch für zwei Orgeln

Im Rahmen des zweiten Konzertes des «Orgeltages» wird die frisch restaurierte Orgel der Schlosskirche Spiez glanzvoll eingeweiht. Die Organisten Marc Fitze und Guy Bovet zeigen die neu gewonnene Klangwelt dieser Orgel auf. Eine zusätzliche Portativ-Orgel erlaubt es den beiden Musikern, in der Schlosskirche Spiez für einmal auch Werke für zwei Orgeln aufzuführen.

Dieses Konzert wird von der Stiftung Schloss Spiez und den Schlosskonzerten Spiez gemeinsam durchgeführt.

Marc FitzeMarc Fitze unterrichtet Orgel am Konservatorium Bern und ist Organist an der Heiliggeistkirche Bern, wo er ein vielfältiges musikalisches Pro­gramm und die Konzertreihe des BarockZentrums betreut. Er studierte an der Musikakademie Basel in der Orgelklasse von Guy Bovet und am New England Conservatory of Music in Boston/USA bei Prof. Yuko Hayashi. Seine Studien schloss er in Basel mit dem Lehrdiplom und dem Solistendiplom ab und wurde 2002 mit dem Hans-Balmer-Preis für das beste Orgeldiplom des Jahres ausgezeichnet. Er war in den vergangenen Jahren in renommierten Konzertreihen zu Gast wie Lucerne Festival, Minato Mirail Hall Yokohama, Eglise St. Clothilde de Paris, Victoria Hal Genève, Intern. Orgelfestival Rapallo, St. Bavo Haarlem, etc.
mehr zu Marc Fitze

Guy BovetGuy Bovet war ein Orgelschüler von Marie Dufour in Lausanne, Pierre Segond in Genf und Marie-Claire Alain in Paris. Von 1979 bis 1999 unterrichtete er spanische Orgelmusik an der Universität von Salamanca. Seit 1989 ist er Professor an der Musikhochschule Basel. Daneben unterrichtete er an zahlreichen anderen Institutionen und Universitäten, u.a. in Berlin, Hamburg, Wien, Helsinki, Oslo, Warschau, Moskau und London. Bovet setzt sich für die Erhaltung von historischen Orgeln ein und ist eine international anerkannte Autorität für Orgelrestaurierung und Orgelbau. Sein Werk als Komponist umfasst derzeit mehr als 250 Opus-Nummern, die sehr viele Musikrichtungen abdecken, so Sinfonische Musik, Konzerte mit Orchester, Musikkomödie, Oper, Kammermusik oder Orgelmusik.
mehr zu Guy Bovet

Einführungsreferat zur Orgel-Restaurierung

15.30 – 16.00 Uhr Schlosskirche
Die Bossart Orgel von 1831 – Zur Restaurierung: Einblicke mit Theo Ettlin, Orgelexperte, und Anton Meier, Orgelbauer. Kollekte

 

Konzert 1 2 3 4 5 6 7 8

zurück zum Programm 2019